10. Dezember 2018

FALKLAND ISLANDS

Black-browed albatross colony on Steeple Jason Island

26.11.2018, an Bord der Ocean Adventurer: Wir liegen bei Steeple Jason Island, West-Falkland, vor Anker. Es ist ein wunderschöner Tag mit tiefblauem Himmel.

Die dritte Zodiac-Landung machten wir bei Steeple Jason Island. Aufgrund des Briefings wussten wir, dass hier Tausende von Albatross-Pärchen brüten. Doch was wir zu sehen bekamen, übertraf unsere Erwartungen bei Weitem. Der steile und felsige Abhang war übersät mit Albatrossen, die auf ihren Nestern sassen, in denen ein Ei liegt. Aus ihm wird in ein paar Wochen ein junger Albatross schlüpfen. Ist er zum Jungfernflug bereit, braucht er nur seine Schwingen auszubreiten, um in die Luft getragen zu werden. Bis es allerdings soweit ist und er dorthin zurückkehrt, wo er geboren wurde, vergehen sieben oder mehr Jahre.

Die Albatrosse nisten hier Seite an Seite mit Rockhopper-Pinguinen, die kaum Notiz von den Vögeln nehmen. Angst vor Menschen kennen weder Albatrosse noch Pinguine. Man kann sich ihnen durch das hohe Tussack-Gras (eine Art Schilf) bis auf Armeslänge nähern.

Seit wir gesehen haben, was wir heute sahen, wissen wir, weshalb diese Gegend mit den Galapagos verglichen wird…