8. März 2019

IM HAFEN VON VERACRUZ

Am Montag, 4. März 2019, fuhren wir von Puebla nach Veracruz zurück. Das Schiff mit unserem Container erreichte Veracruz am 1. März 2019. Doch da alle Anlegeplätze besetzt waren, lag es einen Tag auf Reede. Bis wir das Fahrzeug in Empfang nehmen können, würden nochmals ein paar Tage vergehen. In Veracruz ist jetzt Carneval. Und während dieser Zeit wird nur bedingt gearbeitet!

Zwei Tage später fuhren wir mit Emilio zur Banjercito, die staatliche Bank. Dort erhält man die Bewilligung, um ein Auto temporär nach Mexiko einzuführen. Normalerweise eine Sache von einer halben Stunde. Doch heute war der Tag, an dem pensionierte Soldaten, Polizisten und Staatsbeamte ihre Pension abholten. Als wir um 8.45 Uhr eintrafen, stand bereits eine hundert Meter lange Menschenschlange vor der Bank!

Emilio schleuste uns zum Schalter Nummer 8, wo Laura hinter der Theke sass. Sie lächelte mich und vor allem Emilio an und bat uns, einen Moment zu warten. Doch dann kamen ein paar Dinge dazwischen. Die Bezahlung per Kreditkarte funktionierte ausgerechnet hier nicht. Wir hatten zwar genug Cash dabei. Doch die Beamten brauchen eine Bewilligung, um Bargeld entgegenzunehmen – vielleicht aufgrund der grassierenden Korruption? Diese Bewilligung musste in Mexiko City eingeholt werden. Das Warten ging weiter! Es wurde 14 Uhr bis ich den Betrag von 1’100 Pesos (CHF 60.-) am Schalter einzahlen konnte. Es war derjenige, wo Admiräle und Generäle ihre Pension abholen!

Am nächsten Morgen sandte uns Mauricio, ein Mitarbeiter der Firma, diese Aufnahme vom Hafen in Veracruz. Sie zeigt, dass Mahangu endlich aus seinem Gefängnis befreit ist …