6. März 2018

Peninsula Valdez – ein Naturparadies

Camp at Peninsula Valdez

Nach über tausend Kilometern Fahrt ab Rio Gallegos, erreichten wir am 1. März 2018 die Peninsula Valdez. Die Saison für die Walbeobachtungen startet ab August und dauert bis in den Oktober. Für die Southern Right Wales waren wir also zu spät – das war uns bewusst.

Doch bereits in Rio Gallegos sagte man uns, dass nun die Orcas auf Valdez Jagd auf die jungen Robben machen, die mit ihren Müttern am Strand liegen oder spielen. Und das Gleiche hörten wir von einem Fischer, den wir in der Laguna Laura, fünfhundert Kilometer weiter nördlich trafen. Der wusste auch, dass am 3. März Vollmond und höchste Flut sein wird. Der beste Zeitpunkt, um Orcas zu sichten. Sie greifen vor allem dann an, wenn sie sicher sind, dass sie die Wellen wieder ins Meer zurücktragen.

Wir planten die Fahrt so, dass wir bei Vollmond auf Valdez waren. Dort fuhren wir zum Punta del Norte, der Platz, der für Orca-Sichtungen bekannt ist. Während drei Tagen suchten wir dort den Horizont nach Orcas ab. Doch die liessen sich nicht blicken. (Eine BBC-Crew, die eine Doku über Killerwale drehte, wartete drei Wochen!)

Anstatt Orcas bekamen wir jedoch grosse Kolonien an Seelöwen, See-Elefanten und Pinguinen zu sehen. Und viele Wasservögel. Das hielt die Enttäuschung in Grenzen. Zudem hatten wir für vier Tage wunderbares, warmes Wetter und verbrachten drei Nächte an diesem Platz direkt am Meer. Wir hatten ihn für uns alleine. Abends stand das Kreuz des Südens über uns! Es waren unvergessliche Tage – auch ohne Orcas…

Lust auf mehr? Schau Dir unseren Video an.