18. Oktober 2018

Sternstunde in Salvador da Bahia

Percussion in Bahia

Nach drei Tagen am Strand, auf der Insel Itaparica, die Salvador da Bahia gegenüberliegt, freuten wir uns auf diese Stadt. Mit fast drei Millionen Einwohnern ist sie die drittgrösste Brasiliens. Und sie ist die mit dem stärksten afrikanischen Einschlag, was sich auch in der Musik bemerkbar macht.

Als wir für vier Nächte ein Airbnb in Salvador buchten, wussten wir, dass wir in Sachen Musik einiges erwarten konnten. Doch wir wussten nicht, wie schwer es sein würde, unsere Unterkunft, die mitten in der Altstadt liegt, zu erreichen. Nach zwei Versuchen, bei denen wir beinahe in den engen Gassen steckenblieben, programmierte Brigitta den GPS so, dass wir unsere Unterkunft via Umweg anfahren konnten. Dort wurden wir von Antonella, der italienischen Besitzerin erwartet. Sie zeigte uns die Wohnung – ein wahres Bijou. Auf der einen Seite schauen wir in eine Altstadtgasse, in der auch Mahangu steht. Auf der anderen geht die Sicht auf die Bucht und den Hafen von Salvador.

Am zweiten Abend ging’s ins nahe gelegene Viertel Pelourinho. Dort, das wussten wir von Antonella, finden jeden Dienstagabend Live Konzerte statt. Unter anderem auch von der berühmten Gruppe Olodum. (Sie ist im Video zu sehen, das Michael Jackson, zur Lancierung seines Hits «They don’t care about us» hier drehte.)

Schon von weitem hörten wir Trommeln, als wir uns dem Largo do Pelourinho, näherten. Je näher wir kamen, desto lauter wurde der Trommelklang. Und die Menschmasse dichter und dichter. Sie wogte im Rhythmus der Trommelschläge hin und her. Olodum spielte auf! Aber auch andere Gruppen, die eine nur aus Frauen bestehend. Was für ein Rhythmus! Was für eine Stimmung! Was für ein Abend! Die nächsten beiden Stunden ging’s in wiegendem Gang hinter den Gruppen her durch die Altstadt. Die Trommelwirbel wurden schneller und schneller – es schien als ob die Trommler in Trance geraten. Was für ein Erlebnis – eine Sternstunde mehr auf unserer Reise durch Brasilien!

Lust auf mehr? Schau Dir das Video an.