6. März 2020

ULTRA-MARATHON «CABALLO BLANCO»

Local Tarahumara Runners

Über das Wochenende vom 28.2. – 1.3.2020 fand in Urique ein Ultra-Marathon über 82 Kilometer statt. Wir realisierten das erst, als wir im Städtchen auf gesperrte Strassen, viele Autos und eine grosse Menschenmenge stiessen. (In Mexiko gibt es wohl Corona-Bier, aber (noch) keinen Fall mit dem gleichnamigen Virus!) Brigitta rückte ein paar Stühle und einen Strassen-Grill zur Seite, damit ich in der engen Gasse wenden konnte.

Der Ultra-Marathon wurde 2003 von Micah True, einem Amerikaner, ins Leben gerufen. Er lebte einige Jahre in dieser Region und wurde Caballo Blanco genannt. (International bekannt wurde er als Hauptfigur im Buch «Born to Run».) Mit diesem Anlass wollte True den Einheimischen Tarahumara seine Ehre erweisen. («Tarahumara» bedeutet so viel wie «Leichte Füsse haben».) Diese Volksgruppe hat eine jahrhundertalte Tradition des Langstrecken-Laufs.

Heute ist der Ultra-Marathon zu einem wichtigen Anlass für Urique und die Region geworden. Athleten aus vielen Ländern der Welt kommen hierher, um teilzunehmen. (Die Schweizer Fahne haben wir vermisst!). Die Einheimischen tragen nicht Odlo-Leibchen und Nike-Schuhe, sondern Huarachas, Sandalen aus dünnen Streifen aus ausgedienten Autoreifen und traditionelle Bekleidung. (Gewonnen hat den «Caballo Blanco 2020» Miguel Viniegra, 27, ein Einheimischer, in 6:18:22)

PS. Ein findiger Ami kam auf die Idee, Huarachas in die USA zu importieren. Dort werden sie mit dem Prädikat «gesund» versehen und teuer verkauft. «Die spinnen die Gringos» werden sich wohl die Einheimischen denken!