10. September 2019

AUF DER «SOUTH CANOL ROAD»

Just a Dream!

Unsere Kleider riechen nach Rauch und Feuer. Seit drei Abenden schon sitzen wir abends bis um 22 Uhr ums Lagerfeuer. Vorgestern war es am Klondike, gestern am Great Salmon Lake und heute im Wald, auf der South Canol Road.

Seit wir den Dempster-Highway gefahren sind, haben wir noch mehr Gefallen an Naturstrassen gefunden. Da traf es sich daher gut, dass die South Canol Road, eine 230 Kilometer lange Verbindungsstrasse zwischen dem Robert Campbell- und dem Alaska-Highway auf unserer Route lag. Wir hatten diese Naturstrasse 2008 zum ersten Mal gefahren; damals bei schlechtem Wetter. Jetzt aber waren ein paar weitere sonnige Tage angesagt. Was lag also näher als diese Strasse nochmals unter die Räder zu nehmen?

Wie so viele Strassen im Norden Kanadas wurde auch die Canol-Road 1943, während des Zweiten Weltkrieges, gebaut. Und zwar ebenfalls von den Amerikanern, die eine Pipeline in den Norden bauten, um die US Army in Alaska sicher mit Treibstoff zu versorgen. Und wo eine Pipeline gebaut wird, entsteht nolens volens auch eine Strasse: die CANOL (Canadian Oil).

Nach dem Krieg wurden Strasse und Pipeline ausser Betrieb genommen. Doch dann entdeckten die Kanadier den Wert dieser Strasse und nahmen sie nach einigen Ausbesserungsarbeiten wieder in Betrieb. Zur Freude von uns und anderen Touristen, die mit Off-Road-Fahrzeugen unterwegs sind. Ein 4×4 braucht es hier nicht in jedem Fall. Doch es ist gut zu wissen, dass man diese Strecke auch noch bei Regen fahren kann. Den haben wir zum Glück nicht. Seit Tagen scheint die Sonne von einem stahlblauen Himmel. Und wir fahren ohne eingeschalteten 4×4 durch eine fantastisch schöne Herbstlandschaft (Indian Summer!) Schöner als hier und jetzt kann Autofahren nicht mehr sein!

PS: Morgen, am 9. September 2019, werden wir bei Johnsons Crossing wieder auf den Alaska-Highway stossen. Dann entscheiden wir, ob wir nochmals nordwärts nach Whitehorse, oder südwärts, nach Watson Lake fahren.

 (Geschrieben am 8.9.2019, am Quiet Lake Camp, am Rande der Canol Road.)