7. Juli 2019

AUF NACH NEUFUNDLAND

On to Newfoundland!

Wir sassen in einer Wäscherei in Sydney, und warteten bis der Tumbler unsere Wäsche getrocknet hatte. Brigitta hatte ihren Laptop mitgenommen, um Fotos zu sortieren. Aus purer Neugier (oder war es Kontrolle?) prüfte sie das Abfahrtsdatum der Fähre. Ich war der festen Meinung, dass ich die Überfahrt für Freitag, 5.7.2019, gebucht hatte. Das war jedoch ein Irrtum: Gebucht hatte ich für die Überfahrt am Sonntag. Was nun?

Der Fähren-Terminal befand sich nur wenige hundert Meter entfernt. Dorthin ging ich, um mich zu erkundigen, ob eine Umbuchung möglich ist. Ja! Glücklicherweise hatte es auf der Fähre auch noch freie Kabinen, sodass wir die Nacht nicht auf unbequemen Sitzen verbringen mussten. Es blieb uns eine halbe Stunde, um zu packen und zum Pier zu fahren. Doch wir sind es gewohnt schnell zu handeln, wenn es nötig ist.

Um 17 Uhr legte die Atlantic Vision vom Pier in Sydney, Nova Scotia ab. Vierzehn Stunden später würden wir in Argentia, in Neufundland, anlegen. Wir gönnten uns im Bord-Restaurant einen köstlichen Halibut mit Gemüse und tranken dazu ein einheimisches Bier. Dann zogen wir uns in unsere Kabine zurück, die klein aber sauber und gut eingerichtet war. (Keine Kakerlaken in der Koje wie auf der Fähre, die uns 2009 von Suakin nach Jeddah trug!)

Ein strahlend schöner Tag am nächsten Morgen. Wir waren dabei einen Kaffee zu trinken und aufs Meer zu schauen. Und dann bekamen wir etwas zu sehen, was unsere Herzen schneller schlagen liess: Zuerst tauchte eine Gruppe Delfine auf und kurz danach sahen wir die Fontänen und die Fluke eines Wals! Willkommen in Neufundland!