7. April 2020

BESUCH AUF ZWEI RÄDERN

Friends visiting our Paradise!

Wir haben Charly viel über unser Paraiso in der Nähe von San Cristobal de la Barranca erzählt. Atotoncilo El Alto ist nur gute 150 Kilometer entfernt; und so war es kein Wunder, dass er und ein paar seiner Kollegen einen Ausflug hierher machten.

Wir lagen gemütlich in unseren Hängematten, im Schatten der Bäume, als wir am 6.4.2020 Motoren brummen hörten. Ein Geräusch, das hier eher selten zu hören ist. Meistens hören wir ausser dem Gezwitscher der Vögel nur die Sprinkleranlage, mit der Roberto den Rasen und die Bäume bewässert. Was wir jetzt hörten, war das typische Geräusch von Motorrädern. Es waren drei grosse BMWs und eine KTM, die vor dem Tor standen. Auf ihnen sassen Charly, Sandro, Lalo, Rigo und sein Sohn Eric.

Wir begrüssten uns nicht mit einem Abrazo wie es hier Mode ist. Das Virus hat auch dem ein Ende bereitet. Man grüsst sich auf Distanz. Und man kommt sich weniger nahe als in der Zeit «VdV». (Vor dem Virus). Wir tranken gemeinsam ein paar Corona und schnackten über alles; nur nicht über das Virus mit dem gleichen Namen! Unsere Besucher waren begeistert vom Balneario und versprachen wieder zu kommen, wenn es ab 1.8.2020 wieder geöffnet wird. Bis dann haben wir es für uns!

PS: Charly brachte uns ein selbst gebackenes Brot. Und Rigo, sein Kollege, ein Glas «Cajeta». Etwas ähnliches wie «Dulce de Leche» in Argentinien. Was Wunder, dass es heute Morgen Brot, mit Butter und Cajeta gab.