24. Juni 2019

EIN MORGAN AUF VIER BEINEN

Home of America's first horse breed: the Morgan!

Aficionados von englischen Autos – die soll es immer noch geben –, wissen, dass es exquisite Sportwagen der Marke Morgan gibt. Eine Firma, die 1905 von HFS Morgan gegründet wurde und die erstaunlicherweise immer noch existiert. Doch von diesen Automobilen soll in diesem Post nicht die Rede sein.

Die Rede ist von den Pferden, die ebenfalls Morgan heissen. 1791 erhielt ein besagter Justin Morgan in Massachusetts ein zwei Jahre altes Pferd als Zahlung einer Schuld. Justin machte sich damit auf den Weg nach Vermont wo er herkam. Rasch einmal realisierte er, dass sein Pferd, er nannte es Figure, alle andern übertraf, wenn es um harte Arbeit aber auch ums Traben oder Rennen ging. Figure entpuppte sich auch als ein sehr guter Zuchthengst. Einer, der eine neue Rasse, Morgan, begründete, die heute nicht nur in den USA bekannt und beliebt ist.

Seit 1870 werden diese edlen Pferde auf der Morgan Horse Farm, in Weybridge, Vermont, gezüchtet. Diese ist seit 1951 im Besitz der Universität von Vermont. Hier absolvieren angehende Tierärzte einen Teil ihres Studiums und lernen alles, was es über Pferde zu lernen gibt.

Am 20. Juni 2019 waren wir in Weybridge. Es war ein grauer, regnerischer und kühler Morgen. Selbst die Pferde auf der Weide schienen keine Freude an diesem Wetter zu haben. Wir liessen uns von einer Studentin die Geschichte dieser Rasse erzählen und begutachteten anschliessend die Morgans in ihren Boxen. Am besten gefallen hat uns UVT Benevolent, ein zwei Jahre altes Fohlen, das mit seiner Mutter auf der Weide stand.

Ende dieses Jahres wird es auf einer Wiese in der Schweiz stehen! Weshalb? Weil wir an einer Tombola teilgenommen haben, deren erster Preis dieses Pferd ist. Die Gewinner werden im Herbst dieses Jahres telefonisch benachrichtigt. Weshalb sollen das nicht wir sein? Wir werden dann in Kanada sein – nicht allzu weit weg von Vermont. Dort holen wir Benevolent ab und reiten mit ihm nach Hause…