23. November 2019

EINE BÖSE ÜBERRASCHUNG

Unpleasant Way of Travelling

Der Tachometer zeigte beinahe 400’000 Kilometer, als wir uns Tucson näherten. Weshalb nicht hier eine Toyota Garage aufsuchen, um den Service machen zu lassen? Der besteht im Normalfall aus dem Wechsel von elf (!) Litern Motorenöl sowie dem Öl- und Dieselfilter. Wir meldeten uns für den 21.11.2019, um 9 Uhr, bei Desert Toyota an.

Als ich morgens ins Fahrzeug stieg, das hinter unserem Airbnb parkiert war, tat sich nichts, als ich den Zündschlüssel drehte. Auch nicht nach mehrmaligen Versuchen. Schlussendlich blieb nichts anderes übrig, als den Pannendienst zu rufen. Paul, ein Afroamerikaner, hatte seinen LKW gut im Griff und zog mich rückwärts auf die Strasse. Als Nächstes zog er mich auf die schiefe Ebene seines Trucks und wir versuchten, den Motor beim Hinunterrollen zum Laufen zu bringen. Vergebens! Schlussendlich fuhr mich Paul im Huckepack zur Toyota Garage.

Dort steht Mahangu seit gestern. Es sieht danach aus, dass der Service länger als geplant dauert. Er braucht nicht nur frisches Öl, sondern auch zwei neue Batterien. Und ein paar elektrische Kabel werden auch noch verlegt. Zwölf Jahre und 400’000 Kilometer hinterlassen Spuren!

PS: Zum zweiten Mal in seinem Leben stand unser Reisefahrzeug auf der Ladepritsche eines Kleinlasters und fuhr nicht aus eigener Kraft zum Service!