9. August 2019

ES IST BEEREN-ZEIT

Mhmmm! Delicious!

Ich erinnere mich noch an die Zeit, als wir mit unserer Grossmutter im Emmental auf Heidelbeer-Suche gingen. Die Beeren von den Sträuchern am Boden zu lesen, war aufwendig aber schön. Wir liebten es am Waldrand in den Beeren-sträuchern zu sitzen und dem Summen der Bienen zuzuhören. Und als Kinder schmerzten uns weder der Rücken noch die Knie vom vielen Bücken! Abends sassen wir dann in der Bauernstube und Grossmutter servierte uns die Beeren mit ein bisschen Honig zum Dessert!

Hier, in Kanada, fängt jetzt, im August, die Beeren-Saison an. Die Heidelbeeren heissen hier Blaubeeren und sind zwei- bis dreimal so gross. Doch geschmack-lich können sie mit den Heidelbeeren nicht mithalten. Ob es nun Gooseberries, Cranberries oder Blaubeeren sind: Im Herbst sind die Wälder Kanadas voll davon. (Die ersten wilden Himbeeren haben wir vor zwei Wochen in Labrador gepflückt – sie schmeckten köstlich!)

Doch nicht jeder hat Zeit, um die Beeren selbst im Wald zu sammeln. Entlang der Strassen stossen wir jetzt immer wieder auf Schilder, die auf frisch gepflückte  Blueberries hinweisen. Ein paar hundert Meter weiter folgt dann ein Stand. An einem haben wir vor ein paar Tagen angehalten und zwei Kilo Blaubeeren für CAD 13.– gekauft. Die sorgen dafür, dass unsere Körper mit genügend Vitamin C versorgt werden!