28. Oktober 2019

ES IST VIEL LOS IM BRYCE CANYON

Sculptured by Wind and Rain!

Wir hatten in den letzten Tagen viel schöne Landschaften und Parks gesehen und fragten uns, ob wir den Bryce Canyon mit seinen 145 km2 auch noch sehen wollen. Hier strömten 2018 fast drei Millionen Besucher hin. Wollen wir Teil davon sein?

Wir trösteten uns damit, dass bald November ist und die Tage kürzer und vor allem auch kälter werden. Das wird sicher viele Besucher von einem Besuch abhalten. Dachten wir! Als wir dann am Eingang standen, der von Subway-, McDonalds-, Wendy- und anderen Fastfood-Läden flankiert ist, wurden wir eines Besseren belehrt! Der Ranger lachte nicht, als ich ihm beim Vorzeigen unseres Passes für die US-Nationalparks sagte: «Oh, I thought we will be the only ones here!»

Es gelang uns dann doch noch ein paar Aussichtsplätze zu finden, wo man nicht nur grosse SUVs, Postauto grosse Campingfahrzeuge und dicke Touristen in kurzen Hosen und weissen Turnschuhen, sondern auch Natur sieht. Eines ist sicher: Ein Besuch dieses Parks lohnt sich trotzdem. Aber nicht in der Hochsaison. Da hätten wir wohl am Eingang umgedreht. Viel fehlte auch jetzt nicht…

PS. Einmal mehr kam uns in den Sinn, was uns ein US Ranger eines Nationalparks sagte: «We have to start protecting our parcs from too many visitors!»

(Geschrieben im Laundromat, in Kanab, Utah)