21. Januar 2020

IM VALLEY OF FIRE

What a setting!

Am 13.1.2020 sagten wir Las Vegas adieu. In diese Casino-Stadt würde uns nichts mehr zurückbringen! Nur 140 Kilometer ausserhalb Las Vegas liegt jedoch ein Tal, das so schön wie sein Name ist: Das Valley of Fire. Wir wollten diese Gegend nicht verlassen, ohne diesen State Park besucht zu haben. Einige andere Reisende hatten uns davon geschwärmt.

Neunzig Minuten später waren wir am Ziel. Wow! Der Name könnte treffender nicht sein, denn wohin wir blickten, sahen wir tiefrote Felsen, die zum Teil wie ein Schweizer Emmentaler durchlöchert sind. Eingebettet sind die roten Felsen in eine atemberaubend schöne Landschaft, durch die sich eine Strasse schlängelt. Auf dem Campground fanden wir ein lauschiges Plätzchen und installierten uns für zwei Nächte.

Die nächsten beiden Tage machten wir kürzere und längere Wanderungen in die Umgebung und einen Ausflug ins Visitor Center. Hier wurde die Entstehung dieser Felsen anschaulich erklärt. Im Zeitraum von 140 Mio. Jahren haben sich grosse, rote Sanddünen zu Felsen gewandelt. Entstanden ist das Valley of Fire, das nicht grundlos der Schauplatz von mehr als einem Dutzend Filmen war.

PS. Schade, dass ich die beiden Tage nicht mehr geniessen konnte. Eine hartnäckige Erkältung hatte mich die nächsten Tage im Griff; anstatt Bier trank ich Tee!