18. Oktober 2019

TYPISCH AMERIKANISCH: HALLOWEEN

Witches travel in Style!

Es scheint wahr zu sein, was uns Kathy gesagt hat: Halloween ist in den Staaten fast noch wichtiger als Weihnachten. Wo immer man jetzt hinkommt, sieht man gelbe Kürbisse. Auf der Strasse. Im Garten. In der Wohnung. Einfach überall. Am 31.10. dann ist der Höhepunkt! (Bis dann sind wir bereits in Arizona – doch auch dort feiert man Halloween!)

Ich kann mit Halloween nichts, aber auch gar nichts anfangen. Doch das schützte mich nicht davor, dass ich mit Kathy und Brigitta an einen Halloween-Anlass musste. Meine Weigerung, mich zu verkleiden, endete damit, dass ich mir dem Frieden zuliebe eine Merlin-Mütze überziehen liess. (Igitt, igitt, hoffentlich sieht mich niemand, der mich kennt, dachte ich mir!)

Kathy und Brigitta jedoch kamen in einem tollen Halloween-Outfit daher. Ich erkannte die beiden Hexen fast nicht mehr, als wir zusammen in einen weissen Rolls Royce stiegen. Rolls Royce? Ja, denn Bruce, ein Freund von Kathy hat dieses Automobil vor vielen Jahren erstanden. Sitzt man in den weichen Lederpolstern, dann hat man das Gefühl, dass man zur Royal Family gehört. Very, very, very British!

PS. Halloween: Dieses Brauchtum war ursprünglich vor allem im katholischen Irland verbreitet. Die irischen Einwanderer in den USA pflegten ihre keltischen Bräuche in Erinnerung an die Heimat und bauten sie aus. (Quelle: Wikipedia)

(Geschrieben in Salt Lake City, Utah)