30. Juli 2019

BIENVENUE EN QUEBEC!

Atlantic Scallops: A Delicacy!

Nimmt man die Fähre von St. Barbe nach Sablon Blanc, dann landet man nicht in Labrador sondern in der Provinz Quebec, wo man Französisch spricht. Um nach Labrador zu kommen, muss man wenige Kilometer nach Norden abbiegen. Dort spricht man dann Englisch.

Wir waren die Einzigen, die am 26.7.2019 nach Süden abbogen. Die Strasse ist eine Sackgasse und führt nur bis nach Vieux Fort. Nach einer Übernachtung an der Strait of Belle fuhren wir am nächsten Morgen vierzig Kilometer, bis wir auf das Schild Aqua Labadie Scallop Farm stiessen. Seltsam; alles war ruhig, obwohl es bereits 9.30 Uhr war. Claire, die sympathische Besitzerin, die im Morgen-mantel aus dem Haus trat, klärte uns dann auf, dass es in der Provinz Quebec erst 8 Uhr ist! Excusez-nous! Wir stellten die Zeiger unserer Uhren um 1 1/2 Stunden zurück und verabredeten uns für eine Besichtigung um 10 Uhr. Bis dann würde auch ihr Mann, Philippe, bereit sein, der noch unter der Dusche stand.

Punkt 10 Uhr standen wir vor dem Haus der Labadies. Philippe, der vor siebzehn Jahren die Idee hatte, an dieser Bucht eine Scallop-Farm zu gründen, führte uns durch sein Reich. Chapeau, was die beiden in dieser Zeit aufgebaut haben. Heute leben sie von den Führungen, bei denen sie zum Schluss den Besuchern zwei frische Scallops (Jakobsmuscheln) und ein Glas Labadie (französischer Weisswein) kredenzen. Bon appétit!

Mehr Infos über die Labadies und ihre Scallops: www.tourlabrador.ca