3. Oktober 2019

ZU BESUCH BEI BOEING

Wings are unloaded from the Dreamlifter!

Im Staat Washington, an der Pazifikküste, liegt Everett. Dort ist Boeing zuhause. Diese US-Firma ist der weltgrösste Hersteller ziviler und militärischer Flugzeuge und Hubschrauber und auch in der Raumfahrttechnik tätig. Das Unternehmen beschäftigt rund 150’000 Mitarbeiter und bildet mit Airbus zusammen das Duo-pol für Grossraum-Flugzeuge.

Zurzeit decken sich Boeing und Airbus gegenseitig mit Klagen bei der Welt-    handelsorganisation ein. (Gemäss NZZ vom 2.10.2019 erlaubt die WTO den Ameri-kanern 7.5 Mia. US$ Strafzölle zu verlangen, weil Airbus staatliche Subventionen erhielt. Die Europäer klagen Boeing fürs Gleiche ein!) Boeing allerdings steckt zurzeit auch sonst in argen Schwierigkeiten. Seit dem Absturz zweier 737 Max mit 346 Todesopfern stehen diese Maschinen weltweit am Boden. Noch mehr Ungemach kommt auf die Firma zu, weil sich beim Modell Boeing 737 NG (dem Vorläufer-modell) Risse zeigen.

Von all dem war natürlich bei der 90 Minuten dauernden Führung, die wir am 30. September 2019 machten, nichts zu hören. Man erzählte lieber, dass Boeing mit der Boeing 747 (Jumbo-Jet) das erste Grossraum-Flugzeug entwickelte, das 1969 zum ersten Mal in den Himmel abhob. Und natürlich auch, dass die Air Force One, mit der zurzeit Donald nach Pjöngjang und anderen Destinationen fliegt, eben-falls eine Boeing 747 ist.

PS: Per Zufall bekamen wir den Dreamlifter zu sehen. Ein riesiges Flugzeug, das Teile aus aller Welt nach Everett fliegt, wo sie zum Dreamliner (Boeing 787) zusammen-gefügt werden.

(Geschrieben auf einem Rastplatz bei Astoria, Oregon)