9. März 2020

PLANSCHEN IN DURANGO

Relaxed Days at the Balneario San Juan

Wie oft haben wir uns an kalten Tagen gewünscht, dass wir ins heisse Wasser sitzen und nach Herzenslust planschen können. Das letzte Mal erst vor ein paar Tagen! Auf unserer Fahrt nach Creel, in Höhen zwischen 2’300 und 2’500 Metern, haben wir einmal mehr Schnee zu sehen bekommen. Und kalt war es auch.

Umso mehr freuten wir uns auf das Balneario San Juan, bei Durango. Wir kannten dieses Freibad von unserem ersten Besuch vor einem Jahr. Damals verbrachten wir hier vier Tage. Wir wussten also, wo uns heisses Wasser erwartet, nachdem wir in Durango Einkäufe gemacht und in einer Cerrajeria zwei neue Zündschlüssel machen liessen. (Diese kosteten 100 Peso = CHF 5.–)

Fünfzehn Kilometer ausserhalb Durangos waren wir am Ziel. Es fühlte sich an, als ob wir nach Hause kommen! Ein spezielles Gefühl, wenn man auf einer Reise zum zweiten Mal ans gleiche Ort kommt! Wir wurden wie alte Bekannte begrüsst und erhielten einen Platz zugewiesen. Wir stehen ganz alleine hier. Von 18 Uhr bis 9 Uhr morgens haben wir das grosse Balneario für uns. Tagsüber überlassen wir es den Mexikanern mit ihren Kindern und nutzen die Zeit zum Lesen und Schreiben.

PS. Auf dem Gelände gibt es auch Grillplätze. Essen ist hier genauso wichtig wie Planschen! Übergewichtige Mexikaner sitzen mit ihrer Famile an den rauchenden Grillplätzen; auf den Tischen 3-Liter-Flaschen Coca Cola oder Fanta!